Gepostet: 20.10.2017

OA Dr. Frank Marschall - Facharzt für Chirurgie, Ästhetische & Lasermedizin, Tauchmedizin

FemiLift zur Behandlung des weiblichen Wohlbefindens.
Die Behandlung mit dem fraktionierten Laser FemiLift verbessert eine leichte bis moderate Stress-Harninkontinenz. Einer Atrophie der vaginalen Schleimhaut mit Trockenheit und dadurch immer wiederkehrender Infektionen wird positiv entgegengewirkt. Die FemiLift-Laserbehandlung trägt zur Straffung der Vagina und Stärkung der vaginalen Schleimhaut bei.
Die Behandlung wird mit dem fraktionierten Laser FemiLift Pixel CO2 der Firma Alma durchgeführt. Ein spezieller Applikator wird in die Vagina eingeführt und appliziert dort im 360 Grad-Winkel intensives Laserlicht. Die Laserenergie erzeugt mikroskopisch kleine Kanäle in der Schleimhaut und bringt Wärme tief in das Gewebe ein. Dadurch entsteht ein sogenannter Shrinking-Effekt, der das Gewebe verjüngt. Zudem wird der Aufbau von neuem Kollagen im Gewebe angeregt, was den Scheideninnenwänden die nötige Stärke und Elastizität zurückgibt.
Die Laserbehandlung erfolgt ambulant in der Ordination. Vor der Behandlung erfolgt ein Aufklärungs-und Beratungsgespräch, idealerweise sollte auch eine gynäkologische Untersuchung vorausgehen. Eine lokale Betäubung ist nicht notwendig, da die Behandlung minimal-invasiv und schmerzarm ist. Eine Behandlung dauert rund 15 Minuten und es werden drei Sitzungen im Abstand von ca. 4 Wochen empfohlen.
Für ein telefonisches Vorinformationsgespräch steht Dr. Marschall am Montag und Freitag von 19:00-21:00 Uhr gerne zur Verfügung.
Kontakt
Nachricht wurde gesendet. Wir melden uns bald bei Ihnen.